Regeln für Mitglieder sowie den SUP Verleih im Rahmen der Corona-Pandemie

 

Die Sportministerinnen und -minister der Länder haben sich für eine schrittweise Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sport- und Trainingsbetriebs entschieden. Entscheidend für die Öffnung ist die Einhaltung der vom Land Baden-Württemberg herausgegebenen Coronaschutzverordnung in der ab dem 11. Mai 2020 gültigen Fassung.

 Folgende Übergangsregeln haben wir speziell bezogen auf unseren Verein auch in Anlehnung an die „Übergangsregeln zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs in den Kanuvereinen“ des Deutschen Kanuverbandes sowie die „Empfehlungen bei der Wiedereröffnung des Sportbetriebs im Rahmen der Corona-Pandemie“ des Landessportbund Baden-Württemberg festgelegt.

Allgemeine Regeln:

1. Grundsätzlich gilt, dass bundesweit geltende als auch spezifische Regelungen in Ba-Wü bei uns auf dem "Gelände" einzuhalten sind.

 

2. Die vom Robert Koch-Institut und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung veröffentlichten Hygienemaßnahmen und Verhaltensempfehlungen sind am Paddlermobil ausgehängt.

 

3. Da  SUP eine Freiluftaktivität und eine Individualsportart ist und grundsätzlich allein betrieben wird, ist es somit unter Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln zulässig.

 

4. Für Hygieneausrüstung muss jeder Paddler selber sorgen (Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, Mund-/Nasen-Schutz), da jeder zur Zeit individuell paddeln geht.

 

5. Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen ist nicht möglich, da es sowieso keine gibt.

 

6. Toilettenanlagen haben wir ebenfalls keine.

 

7. Kontaktbereiche an SUP Boards werden regelmäßig desinfiziert. 

 

 

 

Trainingsbetrieb:

 Ist für 2020 keinen vorgesehen.

 

 

1. Jeder Paddler, der Leihboards von Inselpaddler SUP Verleih benutzt, muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

 

  • Es bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome.

  • Es bestand für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person.

  • Die Hygienemaßnahmen (2 m Abstand halten, regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände) werden eingehalten.

 

2. Es werden Teilnehmerlisten bei SUP Miete geführt.

 

3. Die Gruppengrößen werden gemäß den geltenden Vorgaben angepasst.

 

4. Schwimmwesten/Neoprenanzüge / Schuhe werden nicht gestellt. Jeder Teilnehmer muss eigene SUP Bekleidung mitbringen.

 

5. Jeder Teilnehmende bringt seine eigenen Handtücher und Getränke zur Sporteinheit mit. Speisen und Getränke werden nicht ausgegeben.

6. Körperkontakte müssen unterbleiben. Kontaktintensivere Aktivitäten wie SUP Polo und SUP Volleyball unterbleiben.

 

7. Das Paddelmaterial von Inselpaddler SUP Verleih wird immer durch einen Verantwortlichen ausgegeben. Dieses darf während der Leiheinheit nicht von anderen Personen benutzt oder getauscht werden. Es wird von dem Nutzer bei Rückgabe gereinigt und desinfiziert.

 

8. Wenn Teilnehmende eigene Materialien mitbringen, sind diese selbst für die Desinfizierung verantwortlich. Eine Weitergabe an andere Teilnehmende ist nicht erlaubt.